Startseite » Technik » Applikationsbeschreibungen »

Get started with Asys!

Wegweisende Impulse für die smarte Fabrik der Zukunft
Get started with Asys!

Anzeige
Unter dem Motto „get started!“ lädt Asys dieses Jahr, vom 26.-28. April, auf die SMT-Messe in Nürnberg ein. Die Asys Group setzte schon früh wegweisende Impulse für die smarte Fabrik der Zukunft. Jetzt ruft das Unternehmen dazu auf, mit einzigartigen Industrie 4.0-Lösungen und umfassendem Know-how zusammen durchzustarten. Willkommen in der Fertigung von Morgen, die effizient und zukunftssicher ist.

Dank modernster Technik navigieren Roboter autonom durch die Fertigung, Bediener wissen bereits im Voraus, welche Aufgaben als nächstes anstehen und Fertigungslinien stellen sich automatisch auf ein Produkt um. Diese große Dynamik in der Fertigung ist innovativen Unternehmen zu verdanken, die stetig an zukunftsfähigen Lösungen arbeiten. „Wie kann die Fabrik der Zukunft so effizient wie möglich gestaltet werden? Welche Assistenzsysteme unterstützen den Menschen bei seiner Arbeit? An diesen und weiteren Fragen arbeiten wir bereits seit Jahren“, sagt Karin Walter, Vice President Product Management and Marketing bei Asys.

Zentrale Überwachung via Tablet und Smartwatch
Auf dem Asys Group Messestand erleben Besucher eine live Fertigungslinie mit autonomer Beladung und mobiler Überwachung der gesamten Linie, inklusive Partneranlagen. Pulse, die preisgekrönte Softwarelösung von Asys, optimiert die tägliche Arbeit in der Produktion und setzt neue Maßstäbe. Eine Smartwatch informiert via Vibrationsalarm über Warnungen und Maschinenstopps an der Linie und organisiert Aufgaben und deren verbleibende Zeit in einer übersichtlichen To-Do-Liste. Auf einem Tablet wird die gesamte Linie grafisch abgebildet. Mit einem Tip sind Informationen zu den Maschinen abrufbar und Handlingmodule können mobil bedient werden.
Clevere Materiallogistik für eine flexible Produktion
Das neueste Modul in der Pulse-Familie ist der autonome Transportroboter Pulse Unitr. Der einzigartige Roboter wechselt eigenständig und vollautomatisch Magazine sowie Trays und ermöglicht so eine selbst organisierte Materiallogistik. Der Roboter bewegt sich völlig selbstständig in Fertigungshallen und transportiert verschiedene Materialien wie Magazine, Schablonen, Trays oder Bauteilrollen. Die Einsatzfelder sind vielfältig und auf eine wandlungsfähige Produktion von morgen angepasst. Pulse Unitr erkennt Hindernisse frühzeitig, stoppt situationsbezogen, weicht aus oder passt die Geschwindigkeit automatisch an. So wird der Transportroboter zum ortsunabhängigen und flexiblen Assistenten in der Produktion und garantiert eine sichere Mensch-Maschine-Interaktion.
Ekra besticht durch Vielfalt und Skalierbarkeit
„Scalable into Infinity“ ist der Leitspruch von Ekra auf der SMT. Ob Kompaktmodell, Back-to-Back Drucker oder High-End-System, das Portfolio von Ekra besticht durch Vielfalt und Skalierbarkeit. Selbst innerhalb einer Modellreihe lässt sich das Drucksystem anhand einer Vielzahl von cleveren Optionen erweitern – jederzeit, je nach Bedarf, an jedem Ort, selbst im Feld.
Große Teilevielfalt dank neuem Tray-Logistiksystem von Asys Tecton
Erstmalig wird auf der SMT ein neues Tray-Logistiksystem in Kombination mit einem High-Speed Nutzentrenner präsentiert. Pario 1000 Flex puffert unterschiedliche Trays und gibt diese bei Bedarf aus. Das System ermöglicht ein unabhängiges Be- und Entladen von Trays während des Fertigungsprozesses. So lässt sich eine effiziente Bedienung und ein einfaches sowie schnelles Rüsten der Anlage leicht umsetzen.
Schnelle Kalibrierung erhöht die Produktivität
Für ein perfektes Trennergebnis wurde ein neues Kalibrierverfahren für die Divisio High-Speed Nutzentrennsysteme entwickelt. Mit dem Simplex User Interface kann der Bediener die Kalibrierung selbständig, unkompliziert und schnell durchführen. Mithilfe einer Kalibrierplatte, auf der ein spezielles Bohrmuster aufgebracht ist, wird ein sogenanntes Mappingverfahren durchgeführt. Der gesamte Kalibrierprozess ist in weniger als zehn Minuten abgeschlossen. So entstehen keine unnötigen Stillstandzeiten und die Maschine ist sofort wieder einsatzbereit.
Asys Lasermarkiersystem erstrahlt in neuem Glanz
Zur SMT stellt Asys das High-Speed Lasermarkiersystem Insignum 2000 mit neuem Design und neuen Features vor. Bei der Umgestaltung der Anlage standen ein modernes Maschinendesign und eine kompakte Bauweise im Fokus. Zusätzlich erhielt die Anlage, zur besseren Code- und Fiducialerkennung, eine hochauflösenden 10 Megapixel Kamera. Optional kann nun auch eine RGB-Beleuchtung eingebaut werden, die verschiedenfarbige Leiterplatten optimal ausleuchtet.
Als erstes Asys Lasermarkiersystem mit neuem Look nimmt die Insignum 2000 eine wegweisende Rolle ein. Ein Redesign der kompletten Insignum Serie folgt und soll neuen Glanz in die Fertigungshallen bringen.
SMT Hybrid Packaging, Stand 7-441
Anzeige
Schlagzeilen
Aktuelle Ausgabe
Titelbild EPP Elektronik Produktion und Prüftechnik 4
Ausgabe
4.2021
LESEN
ABO
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de